Hase & Zinser

 

Pranger

2018

 

Innenhof Kreuzgang, Kloster Haydau, Morschen, DE

 

 

DE

Der Pranger ist ein mittelalterliches Strafwerkzeug, das zur öffentlichen Vorführung von Ehrenstraftätern oder “zänkischen Weibern“ diente. Die Prangerstrafe hat ihren Ursprung in der kirchlichen Bußpraxis. Sie sollte eine abschreckende Wirkung haben und die Einhaltung der Gesetze sicherstellen. Obwohl diese Form der Bestrafung von der Bevölkerung abgelehnt wurde und als unmenschlich galt, wird sie noch heute in den sozialen Medien praktiziert. Das öffentliche Vorführen von verurteilten Straftätern mit Namen und Anschrift, populistische Hetze, sowie das Online-Mobbing von Jugendlichen durch Klassenkameraden - all das verletzt die eigentlich unantastbare Würde des Menschen. Wer nicht hört, sieht und spürt, was seine Äußerungen beim Gegenüber bewirken, kommentiert enthemmter. Die vermeintliche Distanz, die die neuen, sozialen Medien mit sich bringen und das riesige Publikum, das sich dadurch bietet scheinen bei den Menschen mittelalterliche Praktiken im digitalen Zeitalter wieder aufleben zu lassen.

 

 

Eiche, Edelstahl

135 x 135 x 55 cm